Am 26.02.2016 führte die RTC mit interessierten Gesellschaftern eine Betriebsbesichtigung des RuLa-BRW Runderneuerungswerkes Königs Wusterhausen / OT Niederlehme durch.  Es war sehr interessant einen ersten Eindruck zu bekommen, wie hoch die Aufwendungen der Kalt-, wie auch der Heißrunderneuerung sind, um den hohen Qualitätsansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Herr Wolter stellte zuerst die Vertriebsmitarbeiter vor und gab einen Abriss der Betriebsentwicklung. Im Anschluss gab es eine Karkassen Schulung, um diese auch später richtig zu beurteilen. Danach gab es einen praktischen Teil, um dann im Anschluss die einzelnen Schritte der Runderneuerung kennen zu lernen. Von einer ersten Sichtprüfung, über die Shearographie zur individuellen Begutachtung des Karkassenunterbau, ging es zu den computergesteuerten Rauhmaschinen zum Abrauhen des alten Profils. Anschließend erfolgt die Reparatur der Gummi- und Unterbauverletzungen, …

Eine ausführliche Beschreibung der Prozess finden sie auf der Homepage von Rula-BRW http://www.rula-brw.de.

Wir bedanken uns recht herzliche bei den Mitarbeitern von RuLa-BRW für diesen gelungenen und interessanten Tag, der die Runderneuerung in einem anderen Licht erscheinen lässt.

Mit dem Verkauf von runderneuerten LKW Reifen trägt auch die RTC zum Umweltschutz bei.